php-homepage.com

Hochauflösende Displays bzw. Retina Displays

2k und 4k Monitore

UHD bzw. 4k Monitore
Desktop eines UHD Monitors-klicken für Ultra HD

Waren die technischen Entwicklungssprünge bis HD (720p) bzw.
Full HD (FHD) 1080p noch so, dass man man die Pixeldichte noch mit freiem Auge erkennen konnte-
(ausgehend von einem typischen Betrachtungsabstand von 50-60 cm bei Monitoren von 19" bis etwa 24".)
-So kann man seit 1440p (2540x1440 Pixel) kaum mehr erkennen, was Sinn macht und was nicht.

Sinn und Unsinn von high-dpi Displays

Ja es gibt mittlerweile (Stand Februar 2017) schon Geräte mit weit höherer Auflösung und Pixeldichte,
aber bei meinem aktuellen UHD (fälschlicherweise? auch als 4k bezeichnet) 27" Monitor kann ich mit der Nasenspitze rangehen, ohne Pixel erkennen zu können, also who cares...
Fälschlicherweise sage ich mal, da die "4k" eigentlich vom Fernseh-Video Standard kommen und für horizontale Auflösungen ab 4096 verwendet werden;

2560x1440 Pixel Auflösung bei Smartphones (bis 6 Zoll) macht eigentlich nur für Virtual Reality Sinn, sowie
3840x2160 Pixel Auflösung bei Displays von 26" bis 32", wobei ich persönlich 27" für optimal erachte, darüber müsste ich den Kopf dauernd hin und her bewegen, oder einen Schreibtisch mit ~120cm Tiefe haben,
aber das sind alles Subjektive Wahrnehmungen.

Als "Test" füge ich hier mal einige Linien mit 1 Pixel Dicke ein: Um festzustellen, ob man auf seinem Display einzelne Pixel erkennen kann, muss man:

hier eine zwei Pixel dicke und 10 Pixel breite rote Linie:



hier eine ein Pixel dicke und 10 Pixel breite rote Linie:



und hier ein einzelnes rotes Pixel:



Wer nichts erkennen kann, stellt mal probeweise den Zoom auf 200% oder mehr und dann wieder zurück!

Kann man die 1 Pixel dicke, rote Linie oder sogar den roten Punkt darunter klar erkennen,
macht ein besseres Display wahrscheinlich Sinn.

2k, 4k ja was denn nun?

Wie so oft ist der technische Fortschritt und auch die Marketingabteilungen diverse Hardwareproduzenten schneller,
als das sich irgendwelche Standards, sei es seitens Normierung oder des einfachen Sprachgebrauchs,
durchsetzen können.

Ich will hier nicht schon bestehende Informationen wiederkäuen, die Liste der "gängigen" Auflösungen wird immer länger.
Im Filmbereich wurden schon immer eigene Standards forciert, hierzu möchte ich mich nicht auslassen...

Wichtige Auflösungen für Anzeigegeräte im täglichen Officebetrieb, wie auch für Multimedia und Spiele allgemein sind:

Die vollständige Liste gibts im Wiki

Fazit: Mittlerweile sind wir Display-technisch soweit, dass mehr kaum (keinen) praktischen Nutzen mehr bringt.
Der Umstieg von FHD (1920x1080) bzw. WUXGA (1920x1200) hat sich für mich persönlich gelohnt
und eine spürbare Verbesserung im Arbeitsalltag gebracht. Auch wenn man vieles selbst konfigurieren muss, um den teuer erkauften Mehrwert des UHD Monitors nicht durch schlechte Skalierungen
vom Betriebssystem oder den verwendeten Programmen wieder zu verschenken.

Ergonomie

Ein überaus wichtiger Punkt, verbringt man wie ich, manchmal zig Stunden täglich am Computer.
Wer sich eine Neuanschafung eines UHD Monitors überlegt, sollte auch diesen Aspekt bedenken!

Einerseits wäre es - rein rechnerisch - toll,
von FHD 24" auf 48" UHD aufzurüsten, man hätte die doppelte Arbeitsfläche bei gleicher Pixelgröße; Aber leider ohne Qualitätsgewinn, da gleiche Pixeldichte;
Oder wie vielfach diskutiert wird, 32" wäre die Mindestgröße für UHD.
- ein guter Kompromiss zwischen Arbeitsfläche und Qualität, je 50% zugewinn;

Auch ich wollte so ein Ungetüm testen, aber ehrlich gesagt sportliche Übungen vollziehe ich zwischendurch außerhalb des Büros:-)
Ein 32" Monitor hat Außenmaße von über 70x50cm, hierbei muss man beim Lesen unweigerlich permanent den Kopf mitbewegen. Und zwei Dokumente oder Browserfenster nebeneinander schafft man auch bei 27" und sauberer Skalierung bzw. angepasster Schriftgröße!

Zurück zur Ergonomie:
Ein 32" Monitor wäre also selbst bei optimaler Höhenverstellbarkeit, was es zur Zeit ohnehin nicht gibt,
mindestens 46cm hoch + optimaler Schreibtischhöhe (72-74cm) wären dass dann etwa 120cm Höhe bis zur Oberkante.

Wer sich zumindest oberflächlich mit Ergonomie am Arbeitsplatz beschäftigt hat, weiß,
dass die Oberkannte des Monitors mindestens 5 Grad unter Augenhöhe sein sollte. Also müsste ich bei meinen 179,5cm Körpergröße auf einem Barhocker sitzen , um entspannt arbeiten zu können^^

Man sieht also, es gibt mehr als nur technische Aspekte zu berücksichtigen, will man sich einen neuen UHD-Monitor kaufen!